Aufladen.

Viele Möglichkeiten zum Aufladen für Ihr Elektrofahrzeug.

Wo sie Ihr Elektrofahrzeug aufladen, bleibt Ihnen überlassen: an einer optionalen Wallbox in Ihrer Garage oder dem Firmengelände, an einer von vielen öffentlichen Ladestationen europaweit oder ganz einfach an der Haushaltssteckdose. Jedes unserer reinen Elektromodelle verfügt über eine Kombisteckdose, passend für Ladekabel mit Wechsel- oder Gleichstromsteckern.

 

ID. Charger1 – die Volkswagen Wallbox.

Mit unserem ID. Charger haben Sie die Tankstelle für Ihr e-Fahrzeug direkt bei sich zu Hause. Sie können zum Beispiel morgens in Ihren aufgeladenen e-Crafter steigen und voller Energie in den Tag starten. Tanken im Schlaf sozusagen. Den ID. Charger gibt es übrigens in drei Versionen und mit unterschiedlicher Ladeleistung. Und bei Bedarf wird er sogar mit eingebautem Stromzähler geliefert.

Auch den Einbau machen wir Ihnen mit unserem Installationsservice so angenehm wie möglich – vom kostenlosen Online Precheck bis zur entgeltlichen Montage. Kurz: Alles entspannt aus einer Hand. Bestellen können Sie Ihren ID. Charger übrigens bequem online oder bei uns.

 

Laden, wann und wo Sie wollen.

Heutzutage müssen Sie nicht mehr lange nach der nächsten Ladestation suchen – ihre Zahl nimmt stetig zu. An Combined Charging System (CCS)-Ladestationen ist Ihr Elektrofahrzeug deutlich schneller wieder startklar als an AC-Ladestationen: Sie liefern 40 kW Gleichstrom und bringen eine Lithium-Ionen-Batterie mit einer Nennkapazität von 35,8 kWh3 in ca. 45 Minuten auf einen Ladezustand von 80%.

Egal ob Wechsel- oder Gleichstrom: Ist Ihr Fahrzeug einmal mit der Ladestadion verbunden, verriegelt sich das Ladekabel automatisch. So kann niemand den Ladevorgang unterbrechen.

Aktivieren können Sie ihn entweder per Smartphone-App oder mit einer Karte, die einen RFID-Chip enthält. Volkswagen Nutzfahrzeuge bietet Ihnen hierzu e-Charge - Ihren persönlichen Zugang zum elektrischen Laden. Mit e-Charge erhalten Sie sowohl eine moderne RFID-Card in ansprechendem Design sowie eine intuitiv zu bedienende App für Ihr Smartphone. 

 

Ihre Heimtankstelle.

Elektrische Nutzfahrzeuge können Sie an jeder technisch einwandfreien und fachgerecht installierten Steckdose in Ihrer Garage oder außen am Gebäude aufladen. Wie bei einem Smartphone stecken Sie das Ladekabel in die Steckdose und den Ladestecker in die Ladedose des Wagens. Dann noch das Fahrzeug wie gewohnt abschließen und der Ladevorgang beginnt. Besonders kostengünstig wird es übrigens, wenn Sie preiswerten Nachtstrom nutzen. Allerdings sind Haushaltssteckdosen nicht für Dauerlasten ausgelegt und müssen deshalb zunächst vom Elektriker geprüft werden. Außerdem dauert es wegen der niedrigen Stromstärke vor allem bei reinen Elektrofahrzeugen deutlich länger, bis die Batterie vollgeladen ist.